Die rotierende-pulsierende elektrische Zahnbürste

Die Funktionsweise der rotierend-pulsierenden Zahnbürste

Anfänglich möchten wir einwenig aufklären denn, der Begriff rotierend bei dieser Art Elektrischer Zahnbürsten ist nicht ganz korrekt. In Fachkreisen spricht man von einer Oszillationsbewegung. Das bedeutet das sich der Bürstenkopf sehr schnell und abwechselnd von einer in die andere Richtung dreht. Als Gegenbeispiel, ein rotierender Bürstenkopf würde sich stumpf in eine Richtung drehen. Dennoch sprechen wir weiterhin von einer rotierend-pulsierenden Zahnbürste um Verwirrung vorzubeugen. Ein bedeutendes Anzeichen einer guten Rotationszahnbürste ist die Anzahl an Rotationen pro Minute. Je höher der Wert, um so besser die Zahnreinigung. Sie sollten jedoch individuell auf ihr Zahnfleisch achten. Ist es empfindlich, greifen sie besser zu einer niedrigen Umdrehungszahl ist es unempfindlich eine höhere. Sollten sie empfindliches Zahnfleisch haben und daher eine niedrige Rotationszahl wählen, ist das bedeutet das nicht das Ihre Zähne schlchter gepflegt werden. Fahren sie etwas öfter über die Kieferquadranten in ihrem Mund und Sie erreichen ein ebensogutes Ergebniss. Die Rotationswerte liegen je nach Modell und Hersteller bei 20.000 – 40.000 Rotationen in der Minute.

Handhabung einer rotierend-pulsierenden Zahnbürste

Das Prinzip der rotierend-pulsierenden Zahnbürsten ist so ausgelegt, dass Sie die Kreiselbewegung die Sie mit einer Handzahanbürste ausführen mussten nun nicht mehr ausführen müssen. Sie entlastet also ihren Arm. Gerade bei Menschen im höherem Alter oder bei Menschen mit besondern Bedürfnissen ist dies ein erheblicher Vorteil. Aber auch für den, der Wert auf eine gründliche Zahnpflege legt. Durch die hohen Rotationszahlen entfernt eine rotierende-pulsierende Zahnbürste doppelt so viel Plaque wie eine Handzahnbürste Ihre Zahnoberflächen fühlen sich spührbar glatter an und das Zahnfleisch wird, bei individueller Beachtung der Rotationszahl, sanft massiert was Entzündungen vorbeugt. Das Putzprinzip entlastet ihren Arm, Sie müssen die rotierend-pulsierende Zahnbürste lediglich von allen Seiten über ihre Zähne führen, den Rest erledigt die Technik für Sie.

Damit Sie sich das geschriebene noch einmal fachlichkorrekt angucken können haben wir hier ein Video für Sie bereit gestellt.


Für wen eignet sich eine rotierende elektrische Zahnbürste?

Wir vergleichen hier zwei Arten der elektrischen Zahnbürsten. Die rotierende-pulsierende Zahnbürste und die Schallzahnbürste. Die rotierend-pulsierende Zahnbürste hat im Gegensatz zur Schallzahnbürste einen kleineren Bürstenkopf. Sie erreichen schwer zugängliche Stellen wie die hinteren Backenzähne also leichter als mit einem Schallbürstenkopf. Schallzahnbürsten haben einen länglichen schmalen Bürstenkopf der sich von unten nach oben bewegt. Typisch für die Schallzahnbürsten ist der surrende Ton, der durch die Bewegung des Bürstenkopfes entsteht. Die rotierend-pulsierenden Zahnbürsten sind etwas günstiger als die Schallzahnbürsten und der Reinigungseffekt ist dennoch besser. Wir empfehlen generell lieber die rotierend-pulsierenden Zahnbürsten. Sie kommen besser an unzugängliche Stellen, die Reinigung der Zähne ist gründlicher und Sie sparen Geld.

Das Highlight auf dem Zahnbürsten Markt stellt zur Zeit der elektrische Zahnbürstenhersteller Braun mit seinem Premium Modell. Momentan findet sich auf dem Markt kein vergleichbares Modell im Elektrischen Zahnbürsten Segment. Die Braun Oral-B Triumph 5000.

Oral B Triumph 5000 elektrische Zahnbuerste

Wir fassen zusammen das eine rotierend-pulsierende Zahnbürste eine bessere Reinigungs- und Pflegewirkung hat. Ihre Zahnoberflächen fühlen sich nach dem ersten putzen spührbar glatter an. Sollten sie sich zwischen einer Hand- Schall oder rotierend-pulsierenden Zahnbürste entscheiden müssen raten wir Ihnen zu einer rotierend-pulsierenden Zahnbürste.

Sollten Sie das Bedürfniss haben noch einmal genauer nachzulesen haben wir hier einen Wikipedia link für Sie bereitgestellt: Wikipedia elektrische Zahnbürste


Buy Backlinks